Three businesspeople with document handshaking at office

Sie sind hier: Startseite Training Führung & Kommunikation

synTeam Dr. Kraft & Partner

Beratung · Training · Coaching

Führung & Kommunikation


Emotionale IntelligenzPfeil nach unten

Sehr oft erlebt man im Beruf, dass Menschen mit einem hohen IQ straucheln, ihre Karriere einen Knick bekommt oder sie sich schlichtweg selbst im Weg stehen.
Es gibt Untersuchungen, die die überraschende Tatsache belegen, dass emotionale Intelligenz, die Fähigkeit, Empathie und Sympathie zu empfinden, Menschen schneller und erfolgreicher ihre Lebensziele erreichen lässt.
Wie ist das zu erklären? Kann emotionale Intelligenz erlernt werden? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Intellekt, Gefühl und Instinkt?
In diesem Seminar setzen sich die Teilnehmer praktisch mit diesen Fragen auseinander und lernen, wie sie ihren IQ angemessen weiterentwickeln können.

Themen:
  • Der alltägliche Wahnsinn oder wenn die Gefühle verrückt spielen
  • Das falsche Ideal – der rationale Mensch
  • IQ und EQ: analytische vs. emotionale Intelligenz
  • Typische Muster: Denktypen und Gefühlstypen
  • Emotionale Intelligenz im Job – Risiko oder Chance?
  • Empathie und Sympathie – kleines Trainingsprogramm
  • Gegenseitigkeit als emotionales Handlungsprinzip
  • Wahrnehmen von Gefühlen – bei sich und anderen
  • Erfolgs- und Misserfolgsphysiologien
  • Umgang mit negativen Gefühlen
  • Gefühle zeigen im Führungsalltag
schließenPfeil nach oben

Fördern & FordernPfeil nach unten

Dieses Seminar vermittelt Ihnen einen neuen und effektiven Ansatz in der Mitarbeiterführung.
Während man klassischerweise Führung beschränkt auf Anweisen und Kontrollieren, geht der Coachingansatz in Richtung Fordern und Fördern.
Gefordert wird Leistung, gezielt gefördert werden die Kompetenzen und Potentiale der MitarbeiterInnen.

Themen:
  • Überblick über die klassischen Führungsprinzipien (management by …)
  • Leistungen fordern – aber richtig
  • Ziel- und Leistungsvereinbarungen in der Praxis
  • Dem Mitarbeiter Feedback geben
  • Kompetenzen und Potentiale von Mitarbeitern
  • Methoden der Kompetenz- und Profilanalyse
  • Coaching – das Ziel ist der Weg
  • Von A nach B: Hindernisse aus dem Weg räumen
  • Von A nach B: Ressourcen aktivieren
  • Dem Mitarbeiter zuhören können
  • Wahrnehmen und Interpretieren
  • Coaching im Team
  • Glaubwürdigkeit als oberste Führungsressource
  • Selbständigkeit und Selbstbewusstsein fördern
  • Nachhaltigkeit sichern
schließenPfeil nach oben

Intuitions- & TrendmanagementPfeil nach unten

Auch und gerade in der Wirtschaft werden viele Entscheidungen "aus dem Bauch heraus getroffen" und dann im Nachgang rational mit Argumenten untermauert.
Wer den "richtigen Riecher" besitzt, kann sein Unternehmen also wirkungsvoll nach vorne bringen.
Eng mit dem Thema intuitives Wissen verknüpft ist das Trendmanagement: die Fähigkeit, wichtige Zukunftstrends zu antizipieren und die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen.
In diesem Seminar lernen die Teilnehmer die Methoden eines intuitiven Denkstils mit anerkannten Methoden der Trendforschung produktiv zu verknüpfen.

Themen:
  • Entscheidungstypologien - analytisch - pragmatisch - intuitiv - emotional
  • Unbewusstes und Intuition: den inneren (oft verborgenen) Motiven auf der Spur
  • Methodenbausteine für das Training der intuitiven Intelligenz: Die Alphatechnik - Klassische Entspannungs- & Entstressungstechniken - die innere Stimme als Intuitionshilfe
  • "Die Lösung ist vorhanden – man muss sich nur erinnern" – intuitive Lösungsstrategien
  • Intuition & Zukunft - Die Grenzen rationaler Zukunftsplanung /-gestaltung - "Ein Trend ist nichts wert ohne seine Gegenstand" (Lagerfeld): intuitive Gegenstandsbetrachtung
  • Früherkennung und Trendmanagement: Scanningtechniken - Umfeld- & Strukturanalyse - Einsatz von Trendteams
  • Impulse für Marketing & Produktentwicklung: Produkte mit Trends verknüpfen - Was Trendscouts wirklich bringen
schließenPfeil nach oben

Konflikte als ChancePfeil nach unten

Ein Paradies auf Erden gibt es nicht, jedoch paradiesische Zustände.
Führungskräfte und Mitarbeiter befinden sich im "paradiesischem Zustand", wenn ihre Beziehungen im "grünen Bereich" sind.
Abweichungen, Problemsituationen und Konflikte bilden jedoch einen Teil der täglichen beruflichen Herausforderungen. Damit so umzugehen, dass der Unternehmenserfolg davon nicht beeinflusst wird, wird in herausfordernden Zeiten zur Kernkompetenz.
Nicht nur für Führungskräfte, sondern auch für Teams und deren einzelne Mitarbeiter.
Die Teilnehmer lernen fair und konstruktiv mit Konflikten umzugehen und diese als Chance für eine persönliche Weiterbildung zu betrachten, sodass darüber hinaus das Unternehmen von dieser Human Ressource profitiert.

Themen:
  • Individueller Umgang mit Konflikten
  • Konflikt? Was ist das und woran erkenne ich ihn?
  • Jeder ärgert sich anders – Konflikttypen
  • Konfliktauslöser
  • Konflikthintergründe
  • Konfliktanalyse
  • Problem-Lösungsinstrumente
schließenPfeil nach oben

Managing by EthicsPfeil nach unten

Die alte immer wieder neu gestellte Frage: wie kann man Mitarbeiter zu (mehr) Engagement und Leistung motivieren - hier wird sie auf einzigartige Weise beantwortet: durch Glaubwürdigkeit & Authentizität. Eine Führungskraft, die Wasser predigt und Wein prasst, ist per se unglaubwürdig.
Ethische Führung stützt sich auf drei Grundpfeiler: Glaubwürdigkeit - Kongruenz - Gegenseitigkeit.
Führen durch Werte wird in wesentlichen Kontexten erlebbar gemacht:
bei Konflikten, in der Mitarbeiteransprache und vor allem beim Thema Motivation & Leistung.

Themen:
  • Ethik & Kapital – ein Grundwiderspruch?
  • Grenzen & Nutzen einer "Ethik des Erfolgs"
  • Was ist überhaupt Ethik? Definitionen - Historischer Überblick - Applied Ethics
  • Das neue Paradigma: Nachhaltigkeit Sustainability - ökonomisch - sozial - ökologisch
  • Grundlagen des ethischen Führungsstils: Glaubwürdigkeit - Kongruenz - Verallgemeinerungsfähigkeit
  • Ethik als fraktales Prinzip, oder warum Ethik nur als ganzheitlicher Ansatz funktioniert
  • Die Werte an die Macht: ethical alignment in der Praxis - Leitbilder und Visionen glaubwürdig umsetzen
  • Engagement im außerbetrieblichen Umfeld entwickeln: soziale Nachhaltigkeit - Erfolgsstrategien gegen Mobbing / sinkende Arbeitsmoral
schließenPfeil nach oben

Mein Weg im UnternehmenPfeil nach unten

Jedes Unternehmen, das auf sich hält, hält mindestens für seine Kunden eine Vision bereit.
Wer für solche Unternehmen arbeitet, wird sich aber auch fragen, in welche Bereiche sein eigener Weg im Unternehmen führen wird.
Lohnt es sich, Karriere zu machen? Welchen Preis muss ich dafür bezahlen? Oder werde ich auch als "Nur-Teamplayer" akzeptiert?
Wie korrespondieren meine Werte mit denen der Company? Wie gehe ich mit Wertkonflikten um? Wie schaffe ich es, in meinem Job nicht nur Brot und Auskommen zu finden, sondern auch Lebenssinn und Erfüllung?
Mit diesen und ähnlichen Fragen setzen sich die Teilnehmer dieses Seminars auseinander und suchen für sich selbst gültige Antworten.

Themen:
  • Ortsbestimmung: mein bisheriger Weg im Unternehmen
  • Kassensturz – Licht- und Schattenseite des Engagements
  • Berufserfolg = Lebenserfolg?
  • Neue Ziele finden und wie es geht
  • Warum man immer nur dasselbe bekommt, wenn man dasselbe tut – Zeit sich zu verändern
  • Eigene und fremde Werte
  • Der Weg nach oben und was er kostet
  • Warum sich Engagement, Kreativität und Einsatz (trotzdem) lohnen
  • Personal Added Value oder wie man mehr Freude durch Selbstmotivation gewinnt
schließenPfeil nach oben

Personal Power - Selbstbehauptung in der PraxisPfeil nach unten

Personal Power – das magisches Wort von Motivationstrainern & Management-Gurus.
Jenseits aller Wortakrobatik geht es aber darum, die in jedem Menschen vorhandenen Potentiale, Talente und Kompetenzen zielgerichtet zu bündeln.
Jeder kann – mit der geeigneten Technik lernen, sich auch in widrigen Situationen zu behaupten und seine Ziele selbstbewusst durchzusetzen.
Die Teilnehmer lernen, in ihre eigene Stärke zu kommen; sie lernen insbesondere, ihren Körper und ihr Gehirn auf optimale Weise zu nutzen, sowie ihre Werte und Einstellungen im Alltag proaktiv zu vertreten.

Themen:
  • Erfolg & Misserfolg auf dem Lebensweg
  • Der Glaube versetzt Berge - Glaubenssätze und Werte - Wie man Werte verändert
  • Die eigene Bedürfnishierarchie
  • Grundlagen des Erfolgs: Eigene Ressourcen aktivieren - Smarte Zielbestimmung - Körpersprache – Sprache der Sinne - Alphatraining – powerful mit dem Unbewussten kommunizieren
  • In schwierigen Situationen die Contenance bewahren
  • Energien auftanken: in zwei Minuten frisch
  • Affirmationen nutzen: "ich werde von Tag zu Tag immer stärker und stärker"
  • Die wahre Stärke liegt im Atem
  • Die vier wichtigsten Durchsetzungsstrategien
  • Kreativ mit Widerstand umgehen
  • Schmutzige Tricks und wie man damit umgeht - Andere einschüchtern - Überrumpelungstaktiken - Manipulative Fragen
schließenPfeil nach oben

Potentiale fördern mit SystemPfeil nach unten

Die gezielte Förderung von Führungsnachwuchs ist häufig ein Stiefkind in der Personalentwicklung.
Hier lernen Sie wirkungsvolle Methoden und Techniken kennen, wie man effektiv die vorhandenen Potentiale und Kompetenzen von Führungskräften ausloten und zielgerichtet weiterentwickeln kann.

Themen:
  • Effizienz und Nachhaltigkeit der jährlich stattfindenden Führungs- & Beratungsgesprächen
  • Standards & Spielregeln der Beurteilung
  • Personalbeurteilungsinstrumente:
    - MBTI - Insights Discovery - H.D.I. - NGRAMM-Profiler - Einsatzmöglichkeiten - Kosten - Wirksamkeit
  • "High Potentials" – wie man sie findet und weiterentwickelt: Kriterien für die Nachwuchsförderung - Einsatz von Assesments - Mentorenkonzept
  • Leitbild und Führung
  • Nachhaltigkeit in der Führungskräfteentwicklung
schließenPfeil nach oben

PowerreadingPfeil nach unten

Schnelligkeit ist keine Hexerei, sondern das Resultat von Lernprozessen.
Viele glauben, dass Schnell-Lesen eine spezielle Fähigkeit ist, die man hat oder nicht hat.
Viele geben entnervt auf, nachdem sie sich mühsam durch Bücher, die das Schnelllesen vermitteln wollen, durchgequält haben. Aber woran liegt es, dass manche mit dem Faktor 5x bis 10x schneller lesen und noch dazu das Gelesene besser behalten?
Neben neuen Techniken (Flächenlesen, Non-Subvokalisieren, AlphaBrain) werden in diesem Seminar Fähigkeiten vermittelt, die den Teilnehmern helfen, alte, hinderliche Einstellungsmuster und Glaubenssätze ("wer schnell liest, liest ungenau") zu überwinden;
sie lernen auf entspannende Weise, Mehrwert zu schaffen: in weniger Zeit mehr lesen und mehr behalten.

Themen:
  • Strategien der Texterschließung: das Gehirn programmieren - Was will ich vom Text? - Was sind meine Motive? - In welchem Zustand lesen? - Alphazustand und Dekonzentration
  • Erfolgsfaktor Nr. 1: Flächenlesen - Peripheres Sehen - Textscan im Alphazustand - Ressourcen des Unterbewussten - Der Glaube versetzt Berge – was tun, wenn Glaubenssätze den Erfolg verhindern
  • Erfolgsfaktor Nr. 2: Sondieren - der eigenen Intuition folgen - das Unterbewusste als Wegweise - die Technik der "Tiefenbohrung" - Schwerpunkte entdecken - Mind Mapping: Unterbewusstes visualisieren
  • Added Value: weitere Schnelllesetechniken
  • Powerreading in der eigenen Praxis: Grenzen? - bevorzugte Einsatzgebiete - den eigenen Stil finden
  • Nachhaltigkeit: Integration in den beruflichen Alltag - Übung macht's - Motivation & Intuition
schließenPfeil nach oben

Resilienz & persönliches KrisenmanagementPfeil nach unten

Wachsen trotz widriger Umstände – so könnte man den Begriff Resilienz (engl. resilience = Elastizität, Spannkraft) am besten auf den Punkt bringen.
Es ist die Fähigkeit, sich in schwierigen Situationen schnell auszubalancieren und nach einem temporären Niederschlag (mit einer neuen Strategie) rasch wieder auf die Beine zu kommen.
Im Arbeitsalltag wie auch im persönlichen Umfeld bleiben Krisen nicht aus.
Ob man sich aber in sein vermeintliches Schicksal ergibt und depressiv reagiert oder ob man gestärkt daraus hervorgeht, ist eine Frage der persönlichen Einstellung und der Lösungskompetenz.

Themen:
  • Die Krise akzeptieren lernen: Vorboten der Krise - Emotionen absperren oder zulassen? - Sichere Rückzugspunkte finden
  • Der Opferrolle entkommen: Ohnmacht & Opfer: Wege aus dem Teufelskreis - Statt "warum mir?" – "wie ist es geschehen und wozu könnte es gut sein?" - Ressourcen des Unterbewussten – warum der Glaube Berge versetzt
  • Erfolgsfaktor Networking: Zugehörigkeit und die Macht der sozialen Netze - die richtigen Freunde finden und ansprechen
  • Werte und Selbstbestimmung: Produktive und unproduktive Glaubenssätze - Veränderung negativer Glaubenssätze
  • Anleitung zum Optimistischsein: Optimismus statt Schönfärberei - Wann ist das Glas halb voll?
  • Selbstorientierung mit dem S.C.O.R.E.-Modell: Situation und Ursache - vom kausalen zum lateralem Denken - Lebensziele erkennen und festhalten
  • Ressourcenaktivierung: mentale und physische Gesundheit - Von der Ökologie der Veränderung - Nachhaltigkeit und Risikovorsorge
schließenPfeil nach oben

Selbstmanagement in der PraxisPfeil nach unten

Viele glauben, über der Routine des Jobs, ihre Kreativität und Einsatzfreude verloren zu haben, sie geraten in Termindruck, vergessen Prioritäten zu setzen und verfallen in künstliche Hektik.
Lernen sie in diesem Seminar, wie sich selbst wieder besser motivieren können, wie sie wieder Zeit finden für die wesentlichen Aufgaben, lernen sie insbesondere, wie sie ihre eigenen inneren Kraftquellen aktivieren können.

Themen:
  • Kassensturz: womit sind Sie zufrieden – womit unzufrieden?
  • Erfolgs- und Misserfolgsphysiologien
  • Der Alphazustand – Erfolgsprogrammierung leichtgemacht
  • Eigene Blockaden transformieren
  • Zeit finden für das Wesentliche
  • Die Entdeckung der eigenen Werte
  • Prioritäten setzen und Zeit sparen
  • Misserfolge in Erfolge verwandeln
  • Moments of Excellence
  • Modeling – fremde Erfolgsstrategien assimilieren
  • Mental fitness – die Übung macht's
  • Kreativer und glücklicher
  • Entdecken verborgener Motivatoren
  • Erfolgreich im Team
schließenPfeil nach oben